Trainingsschwerter HEMA & more - Der Shop für HEMA, HMB, Mittelalter, Fantasy, Film, Reenactment, Training und Adventure
Filter
Das Schwert - Mythos und Wirklichkeit
Technik - Geschichte - Schwertkampf - Schwertschmieden - Filmschwerter Alles über europäische Schwerter vom Mittelalter bis "Der Herr der Ringe" Seit über 1500 Jahren faszinieren Schwerter die Menschheit. Hinter einem Schwert verbirgt sich weit mehr als einfach nur ein Stück Stahl. Dieses umfassende, reich bebilderte Buch gibt erstmals einen Gesamtüberblick über alle Aspekte mittelalterlicher Schwerter. Geschichte, Entwicklung, mittelalterlicher Schwertkampf, Typenlehre, Schmiedekunst, Damaszenerstahl, heutige Schwerter und die Geheimnisse der Schwertphysik werden dem Leser auf verständliche Weise anhand von vielen erklärenden Fotos und Grafiken näher gebracht. Kapitel über Samuraischwerter und die Filmschwerter aus „Der Herr der Ringe“ runden dieses Standardwerk ab. Ein Muss für alle Schwerter-, Mittelalter- und Fantasyfans. Gebunden, Format: 21,5 x 28 cm 240 Seiten mit vielen farbigen Abbildungen

44,84 €*
Handbuch Schwertkampf - Ein Lehrbuch
Handbuch Schwertkampf von Guy Windsor Ein Lehrbuch für den Kampf mit dem Langen Schwert nach Fiore Dei Liberi und Fillipo Vadi 167 Seiten, gebunden, Format: 19 x 24,5 cm Guy Windsor stellt in diesem Buch seine Lehr- und Trainingskonzepte für den Kampf mit dem langen Schwert vor. Die authentisch rekonstruierten Kampftechniken basieren auf den historischen Schriften der italienischen Meister Fiore Dei Liberi und Filippo Vadi. Sie unterscheiden sich deutlich von den Techniken und taktischen Konzepten der sogenannten Deutschen Schule nach Liechtenauer. Guy Windsor hat ein verständliches, gut zu lesendes Buch verfasst. Zahlreiche Fotos zeigen im Detail die Technikenund bilden eine optimale Anleitung für Einsteiger in den Schwertkampf oder bereits fortgeschrittene Kämpfer. Viele Tipps aus seinem Erfahrungsschatz runden dieses wertvolle und weltweit anerkannte Standardwerk ab.

44,84 €*
Jude Lew - Das Fechtbuch
Dierk HagedornBand 5 der Bibliothek der historischen KampfkünsteDer Jude Lew ist – wie so viele mittelalterliche Fechtmeister – eine mysteriöse Figur. Dennoch enthalten fünf Fechtbücher des 15. und 16. Jahrhunderts seine Lehren – aber nur ein Manuskript aus Augsburg ist untrennbar mit seinem Namen verbunden.Lews Schriften stehen im engen Verhältnis zu Johannes Liechtenauer, dem Fechtmeister, um den niemand herumkommt, der die mittelalterlichen Kampfkünste studiert. Liechtenauers Fechtkunst ist in mehreren Strängen überliefert; zwei davon, die auf Peter von Danzig und Sigmund Ringeck zurückgehen, sind bereits ausgiebig publiziert worden; einzig die Tradition des Juden Lew wurde bisher kaum gewürdigt.Dieser Band stellt nun erstmals seine komplette Handschrift aus der Mitte des 15. Jahrhunderts im Druck vor. Gerade der Vergleich mit den anderen Traditionslinien zeigt den Reiz und die Wichtigkeit dieser Handschrift auf. Diese Edition stellt die Besonderheiten des Jude-Lew-Fechtbuchs deutlich heraus, und sie enthält neben einer kommentierten Transkription auch Übertragungen in modernes Deutsch und Englisch. Abgerundet wird der Band durch eine ausführliche kodikologische Beschreibung sowie ein Glossar.ISBN 978-3-932077-46-3, Format Format 14 x 23,5 cm, gebunden, 432 Seiten, deutsch/englische Ausgabe

29,80 €*
Kleidung & Waffen der Spätgotik III (1420 - 1480)
Ulrich Lehnart: Kleidung & Waffen der Spätgotik III : (1420 - 1480) Gebunden, ca. 160 Seiten, 10 Farbtafeln & zahlreiche z.T. farbige Abbildungen Aus konzeptionellen Gründen liegt auch in diesem Band der Schwerpunkt der Darstellung bei der höfischen und bürgerlichen Mode, sowie bei der Bewaffnung der schweren Reiterei. Statt 8 gibt es hier 10 gemalte Farbtafeln sowie zahlreiche Fotos zeitgenössischer Kunstdenkmäler mit Rüstungs- und Kleidungsdarstellungen. Erstmals werden auch viele Original-Harnische aus den bekanntesten öffentlichen und privaten Sammlungen - die meisten in aktuellen Farbaufnahmen - gezeigt. Fotos von Arbeiten einiger der besten lebenden Rüstungsschmiede sind eine dem Leser geschuldete Ergänzung. Die üblichen Schnittmuster und s/w-Zeichnungen militärischer Ausrüstungsgegenstände runden das Bild ab.

28,00 €*
Kleidung des MA selbst anfertigen - Schuhe des Hoch- und Spätmi
Kleidung des MA selbst anfertigen - Schuhe des Hoch- und Spätmittelalters Kleidung des Mittelalters selbst anfertigen - Schuhe des Hoch- und Spätmittelalters bietet einen Leitfaden für handwerklich begabte Menschen, die sich selbst als Schuhmacher versuchen möchten. Schuhmachermeister Stefan von der Heide gibt einen Überblick über die im mittelalterlichen Europa verwendeten Materialien und Werkzeuge zur Schuhherstellung, um den Leser dazu zu befähigen, verschiedene Schuh- und Stiefelmodelle selbst anzufertigen. Außerdem stellt der Autor, neben verschiedenen Schuhtypen und unterschiedlichen Möglichkeiten der Anfertigung,auch Materialempfehlungen und geeignete Bezugsquellen vor. 80 Seiten, 21 x 29,7 cm, hochwertige Klappenbroschüre

24,90 €*
Kleidung des Mittelalters selbst anfertigen
Wolf Zerkowski / Rolf Fuhrmann: Kleidung des Mittelalters selbst anfertigen - Grundausstattung für den Mann ÜBERARBEITETE NEUAUFLAGE , 64 Seiten Basiskleidung selbst herstellen, von der Unterhose bis hin zu Kopfbedeckung, Mantel und Schuhen - in einfachen Schritten dargestellt. Als Mittelalter-Darsteller historisch korrekt gewandet - nichts einfacher als das: Vom Hoch- bis zum Spätmittelalter (1200 - 1500) und vom einfachen Bettler bis zum niederen Adel reicht die Palette an Gewandungen, die Mittelalter Interessierte jetzt selbst anfertigen können. Tafeln mit realistischen Farbzeichnungen lassen die unterschiedlichen Stände des Mittelalters durch Kleidung und Accessoires wieder aufleben. Übersichtliche, leicht nachvollziehbare Abbildungen leiten durch alle Arbeitsabläufe. Ausgehend von den im Mittelalter verwendeten Nähtechniken erlernt auch der Laie das Versäumen von Stoffkanten, das Einsetzen von Ärmeln und die Anfertigung von Nestelhülsen. "Das Buch überzeugt durch zahlreiche Details und eine Fülle von Varianten zu den einzelnen Kleidungsstücken und Accessoires" Pax Et Gaudium, 2004

19,90 €*
Kleidung des Mittelalters selbst anfertigen
Wolf Zerkowski / Rolf Fuhrmann: Kleidung des Mittelalters selbst anfertigen - Grundausstattung für die Frau ÜBERARBEITETE NEUAUFLAGE, 64 Seiten Einfache Basisausstattung, von den Unterkleidern bis hin zu Kopfbedeckung, Mantel und Schuhen - in einfachen Schritten dargestellt. Als Mittelalter-Darstellerin historisch korrekt gewandet - nichts leichter als das: Vom Hoch- bis zum Spätmittelalter (1200 - 1500) und von der einfachen Hausmagd bis zum niederen Adel reicht die Palette an Gewandungen, die Mittelalter Interessierte jetzt selbst anfertigen können. Tafeln mit realistischen Farbzeichnungen lassen die unterschiedlichen Stände des Mittelalters durch Kleidung und Accessoires wieder aufleben. Übersichtliche, leicht nachvollziehbare Abbildungen leiten durch alle Arbeitsabläufe. Ausgehend von den im Mittelalter verwendeten Nähtechniken erlernt auch der Laie das Versäumen von Stoffkanten, das Einsetzen von Ärmeln und die Anfertigung von Nestelhülsen. 'So ist dieses Buch wirklich ein rundum gelungenes Werk und mit Sicherheit eine Bereicherung für diejenigen, die sich grundlegend mit mittelalterlicher Mode auf der praktischen Ebene beschäftigen wollen.' Pax Et Gaudium, 2004

19,90 €*
Modernes Training mit dem langen Schwert
40 Seiten; 19x26,7cm; Taschenbuch mit mehr als 450 s/w-Fotos Christian Tobler hat auf der Grundlage der Schriften von Meister Liechtenauer ein Trainingsprogramm entwickelt, das eine detaillierte praktische Einführung in den historischen Schwertkampf bietet.

25,00 €*
Peter von Danzig: Transkription und Übersetzung der Handschrift
Herausgegeben, transkribiert und übersetzt von Dierk Hagedorn Format 13,5 x 21,5 cm; gebunden; 360 Seiten Band 2 der Bibliothek der historischen Kampfkünste Das Fechtbuch des Peter von Danzig stammt aus dem Jahr 1452 und ist eine der umfangreichsten und bedeutendsten Sammlungen mittelalterlicher Kampfkünste. Es enthält unter anderem Techniken zum langen Schwert mit und ohne Rüstung, zum Kampf mit Schwert und Buckler sowie zum Ringen und zum Dolchkampf. Das Buch richtet sich an jeden, der an mittelalterlicher Gebrauchsprosa interessiert ist und selbstverständlich besonders an die modernen Adepten Meister Liechtenauers, die sich heutzutage bemühen, die alten europäischen Kampfkünste unserer Vorfahren wieder zum Leben zu erwecken. Diese bekommen hiermit ein hilfreiches und gewichtiges Begleitbuch für ihre Arbeit. Der vorliegende Band bietet zweimal den kompletten Text der Handschrift 44 A 8: einmal in einer buchstabengetreuen Transkription und einmal in einer Übersetzung in modernes Deutsch. Abgerundet wird das Werk durch ein Glosssar und eine Bibliographie.

26,80 €*
Schwertkampf - Band 1
190 Seiten, gebunden, Format: 19 x 24,5 cm Eine umfassende Einführung in das Thema Schwertkampf: Herbert Schmidt erläutert in Wort und Bild die Grundlagen, die Huten, Häue und Meisterhäue, dazu fortgeschrittene Techniken und Taktiken für den praktischen Kampf Mann gegen Mann. Dazu gehört auch das Ringen am Schwert. Beispielhafte Kampfsequenzen, Tipps zu Ausrüstung und Training sowie ein umfassendes Glossar der Fachbegriffe runden dieses neue Standardwerk ab. Ein Muss für alle Schwertkämpfer und solche, die es werden wollen.

39,80 €*
Schwertkampf - Band 2
Der Kampf mit dem kurzen schwert und Buckler nach der deutschen Schule 239 Seiten, gebunden, Format: 19 x 24,5 cm Die Fortsetzung des erfolgreichen ersten Bands von Herbert Schmid, in dem es um das lange Schwert geht. Herbert Schmidt erläutert die Kampftechniken mit dem Kurzschwert und dem Buckler, dem kleinen Schild. Er analysiert dazu das bekannte Manuskript I.33, aber auch spätere ­mittelalterliche Schriften von Talhoffer, Lignitzer und Kal, und entwickelt daraus ein modernes Lehrbuch, mit dem jeder Interessierte – ob Anfänger oder Fortgeschrittener – arbeiten und seine Fähigkeiten verbessern kann. Ein neues Standardwerk, das international kokurrenzlos ist. Herbert Schmidt leitet den österreichischen Schwertkampfverein Ars Gladii und hat sich mit seinen Forschungsarbeiten zur Rekonstruktion des historischen Schwertkampfs international einen Namen gemacht. Er lehrt europaweit in Seminaren den Kampf mit langem und kurzem Schwert.

49,80 €*
Talhoffers Fechtbuch
Eines der ersten deutschen Fachbücher mit illustrierten Anleitungen zum Fechten, Ringen und anderen Kampfesarten des späten Mittelalters und der Renaissance. Bezeugt ist der Fechtmeister Hans Talhoffer erstmals durch seine Handschrift von 1443 und letztmalig 1482 durch seinen Eintrag in die Chronik der Fechtbruderschaft zu unserer lieben Frauen und Sankt Markus zu Frankfurt am Main. Zuerst wohl fahrender Lohnkämpfer, der stellvertretend für andere ein gerichtliches Duell ausfocht, wurde er zum Lehrer adeliger Herren und zum erfolgreichsten Fechtmeister seiner Zeit. Das Buch soll nicht über Fechter und ihre verschiedenen Fechtweisen berichten, sondern das Nachvollziehen spätmittelalterlicher Kampfestechniken anhand zeitgenössischer Abbildungen ermöglichen. Der Leser erfährt, daß besondere Fecht- und Kampfarten im frühen Europa schon ebenso vielfältig waren wie z.B. in Ostasien. Ein abwechslungsreiches Buch, nicht nur für Fechter und Kunsthistoriker. 288 Seiten mit 270 ganzseitigen S/W- Abbildungen, Farbcover, Format 21 x 29 cm

19,16 €*